Wetzlar Bussteigdach Und Service-Gebäude

Wetzlar Bussteigdach Und Service-Gebäude

Projekt: Bussteigdach und Service-Gebäude am ZOB in Wetzlar
Auftraggeber: Stadt Wetzlar
Bruttobausumme: 2,1 Mio €
Leistungszeitraum: 2010 - 2012
Leistungsbild: Objektplanung Gebäude, Lph 1-6, Künstlerische Oberbauleitung, Projektbegleitung
Im Rahmen einer Mehrfachbeauftragung zur Gestaltung und Modernisierung des Bahnhofumfeldes Wetzlar war die Errichtung einer Überdachung des Zentralen Omnibusbahnhofs ( ZOB ) Hauptbestandteil des Entwurfs. Die eine Grundfläche von ca. 63.00 x 32.00m überspannende Dachkonstruktion aus Stahl und Glas sollte „technisch“ und „filligran“ erscheinen und darunter ausreichend Platz für Fahrgäste bieten. Das Dach wurde mit gebogenen U-Stahlträgern realisiert, welche sich als Grundtragwerk für die eigentliche Dachfläche, auf v-förmige Stützen - den sogenannten „Pylonen“ - abstützen. Die eigentliche Dachfläche ist mit einem herkömmlichen Pfosten-/ Riegel-System aus Aluminium konstruiert und trägt rund 400 Einzelscheiben mit Abmessungen von bis zu 1.50 x 2.70m und einem Einzelgewicht bis zu 120 kg je Scheibe. Durch die Auflösung der Hauptträger hin zu einem Trägerpaar gelang es zum Einen die im Grundriss vorgesehene Krümmung umzusetzen und zum Anderen den nötigen Zwischenraum für eine funktionierende Entwässerung zu erhalten.