Bf Heppenheim

Bf Heppenheim

Projekt: Modernisierung SPNV-Station Heppenheim (Bergstraße)
Auftraggeber: Stadt Heppenheim, Verkehrsverbund Rhein-Neckar
Bruttobausumme: 8,0 Mio €
Leistungszeitraum: 2001 - 2004
Leistungsbild: Entwurfs- und Bauvermessung, Objektpl. Verkehrsanlagen, Ingenieurbauwerke, Freianlagen, Lph 1-9, Fachplanung Technische Ausrüstung, Lph 1-9, Tragwerksplanung, Lph 1-6, örtl. Bauüberwachung
Beim Bahnhof Bensheim handelt es sich um einen stark frequentierten Regionalverkehrshalt an einer hoch belasteten zweigleisigen elektrifizierten Hauptstrecke im Verdichtungsraum. Zukünftig soll die Station in das Netz der S-Bahn Rhein-Neckar eingebunden werden. Vor diesem Hintergrund wurden die gesamte Verkehrsstation, also alle mit dem Fahrgastwechsel in Verbindung stehenden Anlagen (Zu- und Abgänge, Bahnsteige und Ausstattung) sowie die Verknüpfungsanlagen mit anderen Verkehrsträgern (Busbahnhof, Taxistellplätze, P&R, B&R) und die Bahnhofsvorplätze beiderseits der Gleisanlagen umfassend modernisiert und barrierefrei ausgebaut. Im Mittelpunkt standen der Neubau des Haus- und des Außenbahnsteigs in Modulbauweise, der Neubau einer Personenunterführung (PU) als barrierefreier Bahnsteigzugang (Treppen und Rampen) und Gleisquerung auf die Westseite zur Anbindung des dortigen Wohngebiets. Auch Nutzungsideen für den leer stehenden Güterschuppen waren Bestandteil des Gesamtkonzepts.