Rheinböllen Simmerner Straße

Rheinböllen Simmerner Straße

Projekt: Ausbau der Simmerner Straße/Poststraße in Rheinböllen
Auftraggeber: Stadt Rheinböllen
Bruttobausumme: 2,5 Mio €
Leistungszeitraum: 2005 – 2015 (Lph 9)
Leistungsbild: Entwurfs- und Bauvermessung, Objektpl. Verkehrsanlage, Lph 1-9, örtl. Bauleitung
Der Ausbau der Simmerner Straße und der Poststraße ist als wichtiger Bestandteil des Verkehrskonzepts von Rheinböllen zu betrachten. Die ehemalige Bundesstraße erschließt zum einen die Anliegerstraßen am westlichen Stadtrand, zum anderen dient sie als Zubringerstraße zum Schul- und Sportzentrum der Puricelli-Schule. Im oberen Teilbereich werden die beiden Fahrstreifen durch einen überfahrbaren Mittelstreifen voneinander getrennt. Durch die Anordnung von Bäumen rechts und links der Fahrbahn entsteht ein Alleencharakter. Parallel wurden ein Radweg und beidseitig Gehwege angeordnet. Vor dem Schulgelände wurde ein ZOB mit 6 Bushaltestellen und Wetterschutzelementen angelegt. Die Simmerner Straße und die Poststraße wurden im Anschluss an das Schulzentrum gemäß Ihrer Bedeutung bis zur Bahnhofstraße neu gestaltet und ausgebaut.